Axel Ruoff

Axel Ruoff, geboren 1971 in München, studierte Literaturwissenschaften, Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin und Aix-en-Provence, seit 2005 lebt er, nach fast einem Jahrzehnt in Marseille, wieder in Berlin, wo er als Schriftsteller, Filmemacher und Lektor arbeitet.

Sein Roman Apatit (2015) war für den Rauriser Literaturpreis nominiert.

Ebenfalls im Verlag Bibliothek der Provinz ist Schlangen Schauen. Anthologie des Arabesken (2016) erschienen, in dem er eine Poetik des Arabesken entwirft.

http://axelruoff.com/